Tischtennis-Club Frankfurt (Oder)

Ältere Spielberichte

Zurück zur Liste
 

Sieg gegen Brandenburg

 

TTC Frankfurt – Post Brandenburg 9:6 Nach dem überzeugenden 9:3-Erfolg zu Beginn der Rückrunde gegen den Tabellenersten Stahnsdorf gaben sich die Oderstädter auch gegen das Spitzenteam aus Brandenburg keine Blöße. Gleich nach den Doppeln stand es 2:1 für den Gastgeber und diese Führung wurde das gesamte Match über nicht mehr abgegeben. Dabei gewann die polnische Kombination Truszkowski/Waczek klar ohne Satzverlust, dagegen mussten Witt/Reiche schon über die volle Distanz gehen, um das Brandenburger Brüderpaar Fischer/Fischer zu bezwingen. Erwartungsgemäß hatten Kretzschmar/Pit Fischer gegen das Doppel eins der Gäste nicht viel bei ihrer 1:3 Niederlage entgegenzusetzen.
Voll fokussiert gingen anschließend die TTC-ler in die Einzel. Drei Punkte in Folge waren der Lohn. Roman Waczek, Marcin Truszkowski und Peter Kretzschmar verließen als Gewinner die Tische. Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistung von Altmeister Roman Waczek, der nach einem 0:2-Satzrückstand gegen den Verbandsranglistenspieler Johannes Jentzsch das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen konnte. Uwe Witt stellte sich nach seiner überstandenen Meniskusoperation in den Dienst der Mannschaft, blieb aber an diesem Tag erwartungsgemäß ohne Chance in seinen Einzeln. Im unteren Paarkreuz lieferten sich danach Marco Reiche und Florian Fischer ein spannendes, abwechslungsreiches und knappes Match, das mit 3:2 für den Frankfurter endete. Pit Fischer verlor in der letzten Begegnung des ersten Durchganges dreimal in der Verlängerung gegen seinen Brandenburger Kontrahenten. Da merkte man dem Frankfurter Nachwuchstalent noch seine Nervosität und fehlende Abgeklärtheit an. Trotzdem hatte der TTC Frankfurt beim 6:3 Zwischenstand zur Halbzeit einen komfortablen Vorsprung.

Im Spitzenduell des Tages gelang Marcin Truszkowski eine gelungene Revanche für seine einzige verlorene Partie in der ersten Halbserie gegen Johannes Jentzsch. Mit seiner großen Stärke, einem variablen Aufschlagspiel und kurz gesetzten Blöcken setzte er sich gegen den Havelstädter in vier Sätzen durch. Roman Waczek fand gegen seinen Angstgegner Michael Kollatsch wie in der Vorrunde keine Einstellung zum Spiel seines Widerparts und zog glatt in drei Sätzen den Kürzeren. Einen wichtigen Punkt steuerte anschließend Mannschaftskapitän Peter Kretzschmar auf das Konto des Gastgebers gegen Sebastian Fischer bei. Das Match verlief absolut ausgeglichen, was die knappen Satzausgänge belegen. Im Linkshänderduell konnte sich der Oderstädter aufgrund seiner Routine hauchdünn im Entscheidungsabschnitt mit 13:11 durchsetzen. Nachdem Marco Reiche eindeutig in seiner Begegnung mit 0:3 unterlag, musste Pit Fischer im letzten Einzel des Matches punkten, um nicht noch das nervenaufreibende Spitzendoppel austragen zu müssen. Mit einem großen kämpferischen Einsatz und einer klasse spielerischen Leistung belohnte sich der Youngster des Frankfurter Teams mit einem 3:2 - Erfolg gegen den Brandenburger Florian Fischer. Damit stand der 9:6- Gesamtsieg für den TTC Frankfurt fest. Mit 17:5 Punkten belegen die Oderstädter derzeit den 2.Tabellenplatz.

TTC: Truszkowski 2,5 Punkte; Kretzschmar 2 Punkte; Waczek, Reiche je 1,5 Punkte; Pit Fischer 1 Punkt; Witt 0,5 Punkte

© 2014 TTC Frankfurt (Oder) | Datenschutz | Impressum | Kontakt