Tischtennis-Club Frankfurt (Oder)

Ältere Spielberichte

Zurück zur Liste
 

Tabellenspitze eindrucksvoll verteidigt

 

TTC Frankfurt - Finow-Eberswalde II 9:2 Gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus dem Barnim geriet der Sieg der Oderstädter nie in Gefahr. Gleich zu Beginn des Matches wurden durch die Eröffnungsdoppel dazu die Grundlage gelegt. Das Spitzenduo der Gastgeber Kretzschmar/Witt siegte klar mit 3:0. Dagegen mussten sich Waczek/Reiche gegen das Nummer- eins- Doppel der Eberswalder Lemke/Buchwald mächtig strecken, um nach einer hart umkämpften Partie im Entscheidungsabschnitt doch noch als Gewinner den Tisch verlassen zu können. Auch Rudomina/Bulla hielten beim 2:3 gut gegen ihre Gegner mit, am Ende entschieden dann doch die Routine und etwas mehr Übersicht bei den Abschlusshandlungen zugunsten der Barnimer.

Immer wieder lieferten sich in der Vergangenheit die beiden Altmeister Roman Waczek und Siegfried Lemke packende Duelle. So war es auch diesmal, bis der Finower Senioren-Weltmeister nach einer gerade überstandenen Grippe beim Stande von 1:2 aufgab. Richtig spannend wurde es anschließend in der Begegnung zwischen Kamil Rudomina und Johann Toll. Beide spielten tolle Ball-Stafetten und versuchten ihren jeweiligen Kontrahenten auszukontern. Dabei erwies sich Rudomina als einen kleinen Tick besser, er gewann hauchdünn im 5.Satz mit 14:12. Im mittleren Paarkreuz standen sich danach Peter Kretzschmar und Thoralf Schmidt gegenüber. Zunächst führte Kretzschmar mit 2:0 nach Sätzen, musste dann aber durch eine unkonzentrierte Spielweise die nächsten beiden Durchgänge an Thoralf Schmidt abgeben. Beim Seitenwechsel im Entscheidungssatz lag der Frankfurter Mannschaftskapitän noch mit 1:5 zurück, er konnte jedoch mit seinem Vorhand-Topspin Punkt für Punkt aufholen und bezwang seinen Widerpart noch sicher mit 11:6. Nachdem Uwe Witt am Nebentisch durch einen Viersatz-Erfolg gegen Benjamin Buchwald den Vorsprung für sein Team weiter auf 5:1 ausbaute, musste dagegen Marco Reiche gegen Thomas Kolling eine Niederlage einstecken. Der TTC-Akteur verhielt sich während der gesamten Begegnung zu passiv und ging immer wieder zu weit von der Platte zurück. Im letzten Einzel des ersten Durchganges behielt Lennard Bulla gegen Nils Postler im Youngster-Duell des Tages mit 3:1 die Oberhand. Beide zeigten ein offensives Spiel, gekoppelt mit attraktiven Ballwechseln.

In der Spitzenpaarung machte dann Roman Waczek nicht viel Federlesen mit seinem Kontrahenten Johann Toll. Der junge Finower war chancenlos beim 0:3 gegen einen variabel spielenden Oderstädter. Das letzte Match ging anschließend kampflos an Kamil Rudomina, da „Egon“ Lemke nicht mehr antrat. Damit steht der TTC Frankfurt weiterhin mit 27:5 Punkten auf dem 1.Platz der Tabelle.
TTC: Waczek 2,5 Punkte; Rudomina 2 Punkte; Kretzschmar und Witt je 1,5 Punkte; Bulla 1 Punkt; Reiche 0,5 Punkte

© 2014 TTC Frankfurt (Oder) | Datenschutz | Impressum | Kontakt