Tischtennis-Club Frankfurt (Oder)

Ältere Spielberichte

Zurück zur Liste
 

Frankfurter Tischtennisspieler bleiben erneut sieglos

 

TTC Frankfurt – Hellas Nauen 8:8 Die Liganeulinge stellen in dieser Saison mit ihrer Spielstärke eine echte Bereicherung dar. Nach der Niederlage in der Vorwoche in Brandenburg waren die Oderstädter gewarnt und sich im Vorfeld dessen bewusst, dass es gegen die Havelländer mit dieser Spielaufstellung ein knappes Match werden wird. Uwe Witt pausierte nämlich diesmal. Dies wurde bereits nach den Doppeln sichtbar, denn nur Waczek/Kretzschmar konnten ihre Begegnungen siegreich gestalten. Dagegen zogen Truszkowski/Fischer und Reiche/Bulla ziemlich klar den Kürzeren.

Anschließend kamen die von den Gastgebern erwarteten Erfolge in den ersten drei Einzeln durch Marcin Truszkowski, Roman Waczek und Peter Kretzschmar. Dabei musste Truszkowski über die volle Distanz gehen, ehe er im Entscheidungssatz gegen Tajo Bode triumphieren konnte. Klare Dreisatzerfolge fuhren dagegen Waczek und Kretzschmar gegen ihre Kontrahenten ein. Anschließend kamen jedoch die Frankfurter von der Siegerstraße ab, denn Marco Reiche, Lennard Bulla und Pit Fischer verloren ihre Partien mit jeweils nur einem Satzgewinn. Ärgerlich dabei war, dass Marco Reiche in seinem Einzel zweimal knapp in der Satzverlängerung dem Gästeakteur Michael Dauwitz den Vortritt lassen musste. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 4:5 aus der Sicht des TTC.

Auch in der zweiten Einzelrunde wurden die Punkte wieder so verteilt wie schon in der ersten. Truszkowski, Waczek und Kretzschmar ließen ihre Widerparts nicht zur Entfaltung kommen und gingen souverän ohne Satzverlust aus ihren Begegnungen als Sieger hervor. Dagegen fanden Reiche, Bulla und Fischer keine Mittel, um ihren Kontrahenten ernsthaft Paroli zu bieten. Marco Reiche merkte man an, dass er im mittleren Paarkreuz mit seinen vorhandenen spielerischen Mittel überfordert ist und dass den beiden Nachwuchsakteuren Bulla und Fischer in entscheidenden Situationen noch die Erfahrung und Übersicht fehlen.

So war es beim Stande von 7:8 den beiden Routiniers Roman Waczek und Peter Kretzschmar vorbehalten, mit einem Sieg im Spitzendoppel wenigstens einen Punkt zu retten. Beide TTC-ler lösten die Aufgabe mit Bravour. Mit großem Einsatz und gut platzierten Bällen erkämpften sie durch einen 3:1-Sieg gegen Michael Dauwitz und Philipp Nitsche das Unentschieden für das Frankfurter Team. Mit 5:3 Punkten liegen die Oderstädter weiterhin im Vorderfeld der Tabelle auf Platz drei.

TTC: Waczek und Kretzschmar je 3 Punkte; Truszkowski 2 Punkte
© 2014 TTC Frankfurt (Oder) | Datenschutz | Impressum | Kontakt