Tischtennis-Club Frankfurt (Oder)

Ältere Spielberichte

Zurück zur Liste
 

Klarer Sieg gegen Aufsteiger Lübbenau

 

TTC Frankfurt – TSG Lübbenau 9:2 Der „Bock“ ist umgestoßen. Endlich konnten die Oderstädter ihren ersten Erfolg am Ende des Matches durch eine geschlossene Mannschaftsleistung feiern. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an. Bei den Gästen fehlte die Nummer eins, bei den Frankfurtern Uwe Witt und Felix Ledwig, der am Wochenende beim New Yorker Marathon antrat. Den Gastgebern gelang ein idealer 3:0- Start nach den Doppeln, was ganz selten vorkommt. Dabei kam dem TTC entgegen, dass die Lübbenauer auf Risiko gingen, denn sie stellten ihr erstes Doppel gleich gegen das Spitzenduo der Frankfurter auf. Waczek/Kretzschmar behielten dabei gegen Kossak/Panzer in vier Sätzen die Oberhand, wobei alle Abschnitte immer knapp mit nur zwei Punkten Unterschied endeten. Fischer/Bulla bezwangen mit dem gleichen Resultat am Nebentisch ihre Kontrahenten. Die spannendste Doppelbegegnung lieferten sich jedoch Reiche/Stapf gegen Neupötsch/Krex. Die TTC-ler führten bereits mit 2:0 nach Sätzen, mussten aber dann den Ausgleich hinnehmen und setzten sich anschließend im Entscheidungsabschnitt mit 11:6 durch.
Die Führung bauten danach Roman Waczek und Peter Kretzschmar im oberen Paarkreuz mit glatten Dreisatz-Siegen auf 5:0 aus. Pit Fischer und Marco Reiche mussten anschließend die einzigen zwei Zähler in diesem Match an die Spreewälder abgeben. Beide verloren mit 1:3. Pit Fischer bewegte sich nicht genügend und stand entsprechend oft falsch zum Ball. Marco Reiche ließ sich immer wieder von seinem Widerpart Dominik Panzer vom Tisch drängen, so fehlte ihm die notwendige Durchschlagskraft, um erfolgreich zu punkten. Die beiden Ergänzungsspieler Lennard Bulla und Pascal Stapf machten dagegen ihre Sache besser. Sie ließen ihre Kontrahenten nie zur Entfaltung kommen, ergriffen in vielen Situationen die Initiative und setzten zielgenau ihre Bälle in die Ecken des Tisches. Deshalb konnten sich Lennard Bulla mit 3:0 und Pascal Stapf mit 3:1 zu Recht über ihre Erfolge freuen.
Den Sack machten dann endgültig Roman Waczek und Peter Kretzschmar zu Beginn der zweiten Einzelrunde zu. Roman Waczek gewann mit 3:1 gegen Henry Kossack und Mannschaftskapitän Peter Kretzschmar gab glatt in drei Sätzen seinem Gegner Lutz Neupötsch das Nachsehen. Damit war das Endergebnis von 9:2 erreicht und die Sportler vom TTC Frankfurt konnten endlich mal mit gehobenen Köpfen in dieser Saison die Turnhalle verlassen.

TTC: Waczek und Kretzschmar je 2,5 Punkte; Bulla und Stapf je 1,5 Punkte; Fischer und Reiche je 0,5 Punkte

© 2014 TTC Frankfurt (Oder) | Datenschutz | Impressum | Kontakt